Nützliche Apps für Camper

6 nützliche Apps für Camper

Im Appstore finden sich inzwischen eine Menge Apps, die das Camperleben erleichtern können. In diesem Beitrag zeigen wir euch 6 nützliche Apps für Camper!

Ihr seid oft mit eurem Wohnmobil unterwegs? Wir zeigen euch einige nützliche Apps, die ihr am besten direkt mal ausprobieren solltet.

Inhaltsverzeichnis

Campercontact

Campercontact ist eine sehr nützliche App, mit der man Camping- und Stellplätze, aber auch Serviceplätze finden kann.

Man kann nach Plätzen direkt in der Nähe suchen oder per Suchmaske an dem Ort seiner Wahl. Die Vielzahl an Stellplätzen in dieser App ist uns direkt positiv aufgefallen. Auch erhält man alle nützlichen Informationen über den Platz. Wie z.B. ob es eine Servicestelle mit Grauwasserabfluss und Frischwasserstation gibt und vieles mehr.

Sehr hilfreich ist die Bewertungsfunktion zu den einzelnen Punkten. Nutzer können hier eine Sternebewertung abgeben und einen Kommentar hinterlassen. So hat man direkt einen guten Überblick darüber, ob es anderen Campern an dem Platz gefallen hat.

Am spannendsten finden wir aber die Funktionen “Reiseplaner” und “Routen“.

Beim Reiseplaner gebt ihr euren Start- sowie Zielort ein. Im Anschluss werden euch Vorschläge für Zwischenstopps entlang eurer gewählten Route angezeigt. Ihr könnt jetzt alle Vorschläge überprüfen, ändern und übernehmen. 

Am Ende habt ihr eine fertige Reiseroute für euren nächsten Trip mit dem Wohnmobil und müsst nicht während des Urlaubs noch viel Zeit mit der Planung verbringen.

Bei der Funktion “Route” gibt es viele vorgefertigte Routen, die perfekt sind, um Sie mit dem Wohnmobil zur erkunden. So zum Beispiel: “Quer durch die Pyrenäen” oder “Von Rom nach Sizilien“. Die Routen sind bereits final zusammengestellt und haben wirklich alle wichtigen Punkte zum Besichtigen sowie Nächtigen inkludiert.

Leider sind diese beiden Funktionen nur in der Premiumversion der App verfügbar. Da ein Jahresabo der Premiumversion von Campercontact aber nicht sonderlich teuer ist, könnte sich das für viele Wohnmobil-Urlauber lohnen, die nicht selber Zeit mit dem Suchen von Stellplätzen aufbringen wollen.

park4night

Diese App ist wohl den meisten Wohnmobilisten ein Begriff. Ähnlich wie bei Campercontact, findet man bei park4night sehr viele Orte zum Campen.

Neben klassischen Camping- und Stellplätzen sind bei park4night auch sehr viele Orte zum “Wildcampen” zu finden. Dies ist besonders praktisch in Ländern, wo das Wildcampen geduldet wird. Die Plätze werden dabei von den App-Nutzern eingefügt.

Genau deshalb ist park4night auch in letzter Zeit etwas in Verruf geraten. Es werden sehr viele “Wildcampingplätze” hochgeladen, die nicht unbedingt dafür geeignet sind. Eine Folge daraus sind viele Wohnmobile und Camper konzentriert auf kleinen, naturbelassenen Plätzen, die durch die vielen Wohnmobile belastet werden.

Wenn ihr erfahren wollt, wo überhaupt Wildcamping erlaubt ist, dann schaut in unserer Beitragsreihe vorbei:

Abgesehen davon gibt es aber auch noch viele andere interessante Punkte auf park4night. So lassen sich in der App z.B. Dienstleistungen finden, die relevant für Camper sind. Z.B.: Gasflaschen-Auffüllstationen, Waschsalons, Waschanlagen für große Fahrzeuge und vieles mehr.

Mit der kostenpflichtigen Funktion “p4n+” lassen sich auch Dienstleistungen direkt filtern, sodass man nicht lange danach suchen muss. Zusätzlich lassen sich bei p4n+ Orte entlang einer Route suchen.

Wie auch bei Campercontact ist die Bewertungsfunktion sehr nützlich. So kann man sich bereits vor der Anfahrt an einen Platz ein erstes Bild über die Lage machen.

1-2-3 Tanken

Mit dieser App kann man bares Geld sparen. Seien wir mal ehrlich, der Blick auf die Spritpreise vor dem Tanken tut doch jedes Mal weh. Kraftstoff ist ein echtes Luxusgut und richtig teuer.

Alle Wohnmobilbesitzer kennen es: der Kraftstofftank ist im geliebten Wohnmobil um einiges größer als im PKW. Oft passt hier mehr als das doppelte hinein. Dementsprechend hoch ist dann auch die Summe.

Umso wichtiger ist es auf die Spritpreise zu achten und nicht direkt zur nächstgelegenen Tankstelle zu fahren. Oft gibt es Tankstellen nur wenige Meter entfernt, mit einem deutlich besseren Preis.

Damit man nicht unnötig teuer tankt, gibt es zahlreiche Tankstellen-Preisvergleich Apps.

Besonders empfehlen können wir dabei die App “1-2-3 Tanken

Diese App ist sehr einfach und intuitiv zu bedienen. Am Anfang wählt man den Kraftstoff seiner Wahl aus. Nun kann man entweder am jetzigen Standort oder einem Ort seiner Wahl eine Umkreissuche starten. Schon findet man alle Tankstellen mit Preisinformationen auf einer übersichtlichen Karte.

Übrigens gibt es Preisinformationen nicht nur für Deutschland, sondern auch für einige andere europäische Länder, darunter: Frankreich, Spanien & Portugal

ADAC Drive

Diese App vom ADAC ist eine sehr gute Alternative zu Google Maps und sehr nützlich für Wohnmobilfahrer.

In der App finden sich eine Vielzahl an Stell- und Campingplätzen, welche man bereits bei der Routenplanung auf der Karte anzeigen kann. Wer über eine ADAC-Mitgliedschaft verfügt, kann hier den Filter “Rabatt für Mitglieder” setzen und sich alle Campingplätze anzeigen lassen, welche einen Rabatt für ADAC-Mitglieder anbieten.

Wer auf der Suche nach einer App ist, mit der man schnell und unkompliziert gute Camping- und Stellplätze finden und direkt in der App navigieren will, ist mit ADAC Drive sehr gut beraten.

Sehr nützlich ist auch die exzellente Tankstellen-Karte in der App. Hier findet ihr alle Tankstellen mit Preisinformationen.

CoPilot GPS

Diese Navigations-App ist besonders praktisch für Wohnmobile mit größeren Abmessungen. Die meisten Navigiations-Apps berücksichtigen nicht die Maße des Fahrzeuges.

So kommt es schonmal häufiger vor, dass man auf einmal vor eine Unterführung steht, durch die man mit seinem Wohnmobil auf keinen Fall durchpasst.

Abhilfe schafft hier die App CoPilot GPS. In dieser App legt man zuallererst ein Fahrzeugprofil an. In dem Profil sind alle relevanten Abmessungen, sowie das Gewicht des Fahrzeuges hinterlegt.

Die App-Navigation gibt jetzt nur noch Routenvorschläge, die zum Fahrzeugprofil passen. So läuft man keine Gefahr mehr, in einer viel zu engen Gasse zu landen oder mal wieder vor einer Unterführung stehen bleiben zu müssen.

Die Benutzung der App kostet zwar 29,99 € für 12 Monate, jedoch gibt es eine unverbindliche Testphase für 14 Tage.

Supervolt App

Die letzte App, die wir euch in unserem Beitrag vorstellen möchten, ist die Supervolt App. Mit dieser habt ihr direkten Zugriff auf die Daten eurer Lithium-Batterie von Supervolt.

In der App seht ihr alle wichtigen Batterie-Daten schnell und einfach auf einen Blick. Darunter:

Auch wenn ihr mehrere Batterien von Supervolt in Betrieb habt, könnt in der Multi-Batterie-Ansicht all eure Supervolt-Batterien überwachen – bis zu 8 verbundene Batterien sind gleichzeitig möglich.

Um bei mehreren Batterien nicht durcheinander zu kommen, lassen sich alle Batterien ganz einfach nach Wunsch umbenennen.

 

Mit der Funktion “Auto Connect” verbindet sich die App automatisch mit der Batterie, beim Öffnen der App

Übrigens: Wenn ihr auf die Fläche “Stromfluss” klickt, wechselt die Anzeige von A (Ampere) auf W (Watt) – das erleichtert die Umrechnung.

Ihr habt noch keine Batterie von Supervolt, spielt aber mit dem Gedanken auf eine LiFePO4-Batterien umzusteigen? Dann solltet ihr unbedingt bei unserem Shop vorbeischauen und euch überzeugen lassen.

Beiträge, die Ihnen auch gefallen könnten

Kommentare

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert